Projekt

Seit Ende 2010 bietet der BUND Berlin mit seinem Projekt „Haushaltsnahe Abfallberatung / Berliner Abfallcheck“ kostenlose Abfallberatungen in Haushalten an.

Ziel ist es, insbesondere Menschen aus einkommensschwachen Verhältnissen über die ökologischen und ökonomischen Potenziale der besseren Sortierung und Reduzierung von Hausmüll aufzuklären. Dabei spielt zum Beispiel die Information über korrekte Trennung und Vermeidung von Verpackungsabfällen eine zentrale Rolle. Vom BUND geschulte Multiplikatoren gehen dazu in Berliner Haushalte, um die Menschen zu beraten. Vor Ort können sie optimal auf die individuellen Bedürfnisse und die Situation jedes Beratungsklienten eingehen.

Gezielt werden gerade Menschen angesprochen, die mit herkömmlichen Informationskampagnen und Broschüren weniger leicht erreichbar sind. Der BUND arbeitet dazu in einem breiten Netzwerk mit einer Vielzahl gesellschaftlicher Akteure zusammen. Langjährige Partnerschaften und Kooperationen in den Arbeitsfeldern Soziales, Umwelt, Verbraucherschutz, Bildung, Integration und Religion, Wohnen und Wirtschaft helfen uns, das Projekt berlinweit bekannt zu machen.

Fremd- und mehrsprachige Broschüren, vor allem aber die (mutter-)sprachlichen und kulturellen Kenntnisse der Abfallberater erleichtern die Ansprache von Menschen nicht-deutscher Herkunft. Der Erstkontakt zu den Beratungsklienten findet oft an einem der zahlreichen Infostände oder bei einer Infoveranstaltung des „Berliner Abfallchecks“ statt.

Mit dem Wissen zur Senkung und zu den Kosten ihres Restmüllaufkommens sowie zur Verwertbarkeit von im Hausmüll vorhandenen Wertstoffen können zum einen gerade Personen mit geringen finanziellen Mitteln ihre ökonomische Lage ein Stück weit verbessern und zum anderen ihren Beitrag zum Ressourcen-, Umwelt- und Klimaschutz leisten.

Verstärkt werden diese Effekte durch die Kombination des „Abfallchecks“ mit der Energiesparberatung des BUND. So entstehen neben den ökologischen Vorteilen gerade für Menschen mit geringem Einkommen auch direkte finanzielle Einsparpotenziale.

 

Das Projekt "Haushaltsnahe Abfallberatung / Berliner Abfallcheck" wird gefördert durch die Stiftung Naturschutz Berlin aus Mitteln der Trenntstadt Berlin.

Weitere Projekte im Rahmen der Trenntstadt Berlin finden Sie auf den Seiten der Stiftung Naturschutz Berlin.

Den Beitrag bookmarken