Bundesfreiwilligendienst beim Berliner Abfall- und Energiecheck

Logo Bundesfreiwilligendienst

Wir haben aktuell wieder eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst beim BUND Berlin e.V. zu vergeben. Menschen, die sich in unserem sozial ausgerichteten Beratungsprojekt (Berliner Energie- und Abfallcheck“) engagieren wollen, bieten wir die Möglichkeit,

  • die Arbeit eines Umweltverbandes "von Innen" kennenzulernen
  • das Projekt aktiv zu unterstützen, auszubauen und bekannter zu machen
  • die internen Abläufe und die Qualität unsrer Arbeit mitzugestalten
  • Erfahrungen im Ehrenamtsmanagement zu sammeln
  • Nachhaltigkeit mit praktischem Handeln voranzubringen
  • Trends in der Kommunikation von Umweltarbeit zu setzen

BUFDI-Stellenbeschreibung „Berliner Abfallcheck“ beim BUND Berlin e.V.

Zum Klima- und Ressourcenschutz gehören für uns als Großstadtverband neben der politischen Dimension auch lebensweltliche Engagementformen, spezifische kultur-,  gender-, alters- und einkommensabhängige Kommunikationsformen.

Der „Berliner Energie- und Abfallcheck“ ist ein Beratungsprojekt für Haushalte, die ihren Energie- und Wasserverbrauch reduzieren und die Ressourcen schonen wollen. Seit 2008 führen wir Beratungen in Berliner Haushalten durch, informieren, kommunizieren und helfen konkret – vor allem Menschen mit wenig Geld.

Der Bundesfreiwilligendienst bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für ein sozial ausgerichtetes Beratungsprojekt zum Ressourcenschutz einzusetzen und auszubauen. In den unterschiedlichen Zielgruppen und Medien des Projekts verstehen Sie es, mit Ihrem Beitrag die richtigen sprachlichen und bildlichen Akzente zu setzen, die uns gemeinsam dabei helfen dieses Projekt des „praktischen Klimaschutzes“ in den eigenen vier Wänden voranzubringen.

Energiesparen mit geringinvestiven Mitteln, Repair Cafés, Leihläden und Tauschbörsen sind für die keine Fremdworte? Sie können ein Blog-CMS genauso flüssig bedienen wie eine Digicam und Sie können sich vorstellen ein bereits gewachsenes Projekt zum Weiterwachsen zu verhelfen?

Dann erwarten Sie folgende Aufgaben:

  • Selbständige Unterstützung und Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit, die durch Ihre Textsicherheit und ihr kreatives Talent dazu geeignet ist, das Projekt sowohl im Printbereich als auch online bekannter zu machen. Kenntnisse geeigneter Marketingmaßnahmen und Fundraising - Techniken sind von Vorteil. Dazu gehört auch die Organisation und Durchführung von Infoständen, die Entwicklung von Veranstaltungskonzepten und anderen PR Maßnahmen im Sinne des Projekts
  • Betreuung, Vermittlung und Unterstützung der Berater bei der Akquise von Klienten;
  • stadtweite persönliche und strategische Vernetzung mit Initiativen suffizienter Lebensführung, Berliner Reparaturnetzwerke, Leih- und Tauschläden
  • Organisatorische Unterstützung während der Schulungen von ehrenamtlichen Energiespar- und Abfallberatern, Backoffice (Ausgabe und Verleih von Beratungsmaterialien, kontinuierliche Sammlung und Aufbereitung von Adressdaten,
  • Intensive Betreuung und Begleitung der im Rahmen des Projekts geschulten Berater bei ihrer Tätigkeit

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Freude am Umgang mit Menschen, Organisationstalent und Kreativität, Kampagnenaffinität
  • Interesse an umwelt- und sozialpolitischen Fragestellungen, Affinität zu modernen Klimaschutzthemen, Fähigkeit unterschiedlichste Lebenswelten anzusprechen
  • selbständiges Verfassen entsprechender Text und Bildbeiträge von Print bis Blog
  • Eine Mindest-Wochenarbeitszeit von 30h
  • Eine Mindest-Dienstzeit von 12 Monaten
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst beim BUND finden sie hier. Die haushaltsnahe Abfallberatung können Sie auf dieser Seite kennenlernen, das Projekt „Berliner Energiecheck“ unter www.berliner-energiecheck.de.  Rufen sie uns an (030-78 79 00-60), schreiben sie uns eine E-Mail (energiecheck@bund-berlin.de) oder an die Postadresse: Matthias Krümmel, c/o BUND Berlin, Crellestraße 35, 10827 Berlin.

Tags: 

Den Beitrag bookmarken