Repair-Café Schöneberg feiert Geburtstag

Geburtstagskuchen von Matti Zietlow, langjährige Repair Café Kochfee.

Am 20. Juni feierten wir mit vielen Gästen und dem gesamten Reparateursteam das 2-jährige Bestehen des Repair Café Schöneberg. Jeden dritten Montag im Monat wird ab 18 Uhr in den Räumen des BUND LV Berlin geschraubt, gelötet und gehämmert und so ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft gesetzt.

Daniel Affelt, der die Reparatur Initiative im Jahre 2014 beim BUND Berlin ins Leben rief, berichtet voller Stolz:

„Als Initiative, die ehrenamtlich organisiert ist, lebt das Repair-Café vom Engagement seiner Helfer, ich bin sehr froh, dass wir so ein tolles Team über die Jahre aufbauen konnten“

Zur Feier des Tages waren fast alle Helferinnen und Helfer dabei und konnten so neben dem Geburtstagstrubel auch noch einen neuen Reparatur-Rekord aufstellen: 27 Geräte wurden repariert!

Seit der Gründung konnten die Reparateure im Café 60% der Geräte reparieren, das entspricht insgesamt 202 Geräte.

„Viele Berliner kommen mit ihren defekten Laptops zu uns ins Repair-Café, da es sich schon in Berlin herumgesprochen hat, dass wir dafür sehr fähige Experten haben. Küchen- und Haushaltsgeräte werden neben Hifi-Geräten am häufigsten zum Café gebracht.“

weiß Daniel Affelt zu berichten.

Repair Café Team beim reparieren

das Team bei der "Arbeit"

Bei der Reparatur von Elektrogeräte liegt die Erfolgsquote allgemein zwischen 50% und 60% und steigt sogar bis 75% für CD-Player. Nur auf Smartphones ist das Schönberger Repair Café leider nicht spezialisiert. Da verweist das Team die Gäste an die Kollegen vom Repair Café Kreuzberg in der Alexandrinenstraße.

Wir haben ein paar spannende Fakten rund ums Schönberger Repair Café für euch zusammengestellt:

Repair Cafe Schöneberg Statistik

Statistik zum Repair Café (Grafik: Andrea Müller)

 

Der 250. Gast. Keine Party ohne Geschenke!

feierliche Bescherung

Während des Geburtstags hatten wir die Freude, den 250. Gast vom Repair Café zu begrüßen! Die schicksalhafte Rolle fiel auf Axel Schröder!

Herr Schröder kam, nichts ahnend von seiner Rolle als Jubilar, mit einer alten Stehlampe zum Repair-Café.

Zum ersten Mal im Repair Café, gefiel ihm die nette Atmosphäre und die hilfsbereiten und kompetenten ehrenamtlichen Reparateure, die das Thema 'Reparieren' ernst nehmen und ihr technisches Wissen mit Anderen teilen möchten.

Als glücklicher 250. Gast bekam Herr Schröder eine Jahresmitgliedschaft im BUND Berlin e.V geschenkt. Außerdem wurde ihm ein Glas Honig und eine Karton Apfelsaft von der BUND Streuobstwiese in Stahnsdorf feierlich überreicht.

unser 250. Gast im Repair Café

Aber nicht nur die Gäste wurden bei der Jubiläumsfeier beschenkt, auch das Team der ehrenamtlichen Helfer und Reparateure wurden gebührend geehrt. Sechs Ehrenamtliche sind bereits seit der Gründung im Sommer 2014 mit dabei! Auch ihnen überreichte Daniel Affelt Honig und Apfelsaft von der BUND Streuobstwiese und eine persönliche Urkunde als Dank für ihr Engagement.

In den zwei Jahren ist unser Repair- Café Team gewachsen und hat sich auch kulturell erweitert. Zum dritten Mal unterstützten uns Zwei Helfer aus dem Iran, die zurzeit in der Flüchtlings-Unterkunft Tempelhof wohnen. Sie konnten das Fahrrad einer Dame reparieren, die auch aus dem Iran stammt.

tüfteln bis es wieder rollt.

Reparieren statt Wegwerfen

Das Repair Café versteht sich als praktische Ergänzung zum BUND Projekt „Berliner Abfallcheck“ und möchte die Gäste für einen ressourcenschonenden Lebensstil und Abfallvermeidung sensibilisieren. Axel Spree vom Abfallcheck hatte seinem Infostand im Repair Café aufgebaut und animierte die Gäste zu einem Quiz über das Repair Café. Alle Quizteilnehmer konnten sich Preise aussuchen und ihre Fragen rund um Abfallvermeidung und Recycling loswerden.

„Das Thema „Reparatur“ liegt uns am Herzen und wir sind begeistert, dass es in Berlin derzeit insgesamt 18 Repair Cafés gibt. Zählt man noch offene Werkstätten und ähnliche Initiativen dazu sind es sogar mehr als 30.“ erzählt Axel Spree.

Diese Entwicklung zeigt, dass die Berliner und Berlinerinnen ihre Gegenstände nicht länger einfach wegwerfen möchten nur um neue Geräte zu kaufen, die höchstwahrscheinlich bald wieder kaputt gehen. „Eine längere Nutzungsdauer von Haushaltsgeräten und insbesondere Elektrogeräten ist unerlässlich um die Ressourcenverschwendung unserer modernen Konsumgesellschaft einzudämmen.“ betont Affelt, der selbst technischen Umweltschutz studiert hat, und fügt hinzu:

„Die 2.Geburtstagsfeier sehen wir als schöne Motivation und freuen uns darauf, weiterhin jeden dritten Montag im Monat neue Gäste willkommen zu heißen und so das Credo „Reparieren statt wegwerfen“ in der Stadt zu verbreiten.“

Neugierig geworden? Dann meldet euch an, kommt vorbei oder helft mit!

www.repaircafe-schoeneberg.de

Repair Cafe Schöneberg

Jeden dritten Montag im Monat

18-21 Uhr

Crellestraße 35

Auf bald im Repair Café!

 

 

Tags: 

Den Beitrag bookmarken